Was ist Neuro-Embodiment?

Was meine ich eigentlich, wenn ich immer von Neuro-Embodiment spreche? Kannst du damit etwas anfangen? Der Begriff "Embodiment" taucht in den letzten Jahren ja immer häufiger auf, aber was ist damit überhaupt gemeint? Was genau biete ich da in meinen Sessions eigentlich an?


Musst du da etwa turnen oder tanzen? Ist das etwas Spirituelles oder Esoterisches?


Ich kann dich beruhigen: weder noch!


Der Begriff "Embodiment" heißt übersetzt soviel wie "Verkörperung".


"Beim Embodiment geht es immer um die Wechselwirkung zwischen Körper und Geist und die Frage, wie das Denken (bzw. die Geisthaltung) den Körper (bzw. die körperliche Haltung) beeinflusst und umgekehrt.

Der Begriff Embodiment meint aber auch einen Prozess, bei dem Tools & Techniken angewendet werden, die einer Person dabei helfen, ihr authentisches Selbst zu verkörpern." *


Embodiment-Tools können dir also dabei helfen, dich, deinen Körper und deine Bedürfnisse besser zu spüren und wieder in Kontakt mit deinem wahren Ich zu kommen.


Warum ist Embodiment so wichtig?


Gerade in unserer heutigen schnelllebigen und leistungsorientierten Gesellschaft ist ein ganzheitlicher Einbezug von Körper, Geist, Emotionen und Seele wichtiger denn je! Wir leben in einer sehr verkopften Welt, in der körperliche Empfindungen unterdrückt, abgespalten oder ignoriert werden. Der rationale Verstand zählt mehr als unsere Empfindungen oder Gefühle.


Auch dieses Wegschieben und Abspalten von körperlichen Empfindungen wird mit der Zeit im Nervensystem automatisiert und läuft dann unbewusst ab.


Die Konsequenz ist, dass wir einerseits den Zugang zu unserer Intuition und inneren Stimme verlieren, aber auch, dass wir immer und immer wieder die gleichen Situationen erschaffen (d.h. in alte Muster verfallen).


Da bringt es dir auch nichts, wenn du dich mit dem Kopf in einen anderen Zustand "reindenkst", mit positiven Affirmationen oder Manifestationen. Nach dem Motto: "Ich stelle mir vor, dass ich bereits ganz selbstbewusst bin, erfolgreich und alles im Griff habe - und dann handele ich einfach so, als wäre es bereits Realität!". Aktuelle Hirnforschungen und Neurowissenschaften zeigen ganz klar, dass es so nicht funktioniert! Um etwas wirklich zu spüren, um es auch im Körper ankommen zu lassen, kannst du nicht ausschließlich über den Kopf gehen. Zumindest nicht dauerhaft und langfristig.


"Anstatt sich mit dem Kopf in den Körper zu denken, geht es im NeuroEmbodiment darum, über den Körper selbst - und zwar über das Nervensystem - in die Verkörperung des authentischen Selbsts einzutauchen." *


Und was ist jetzt Neuro-Embodiment?


Neuro-Embodiment nutzt die Tatsache, dass langfristig nicht deine Gedanken, Gefühle und Vorstellungen darüber entscheiden, was du tust - sondern der Zustand deines Nervensystems. Denn wenn wir gestresst sind, denken, fühlen und verhalten wir uns ganz anders, als wenn unser Nervensystem entspannt ist. Hier kommt es auf den Grundtonus des Nervensystems an.


Das liegt daran, dass in einer bestimmten Situation alle Reize zuerst im Nervensystem ankommen und entsprechend dem Grundtonus, der bereits vorliegt, "eingefärbt" werden. Dies wiederum beeinflusst, wie wir daraufhin denken, fühlen und handeln.


Helfen wir also dem Nervensystem dabei, sich wieder zu entspannen und zu regulieren (verändern also den gestressten Grundtonus), dann verändert sich dadurch ganz automatisch, wie wir denken, fühlen und handeln.


Hört sich kompliziert an? Lass uns mal ganz konkret schauen, wie ich Neuro-Embodiment in meiner Arbeit mit meinen Klientinnen nutze.


Wie sieht das konkret aus?


Bestimmt kennst du das:

Du bist in einer Situation, wo du dich nicht respektiert fühlst. Du bist sauer und enttäuscht. Gleichzeitig fragst du dich aber auch, ob es vielleicht an dir liegt? Hättest du dich anders verhalten sollen? Warum nur gerätst du immer wieder an diesen Punkt?


Und ganz sicher kennst du die dazugehörigen Körperempfindungen, die sich in so einer Situation in dir breit machen. Zum Beispiel klopft dein Herz sehr stark, deine Nackenmuskulatur verhärtet sich, dein Brustkorb fühlt sich eng an und deine Schultern ziehen sich wie unter einer schweren Last nach vorne.


Diese Körperempfindungen stellen den Grundtonus deines Nervensystems dar. Und mit diesen Körperempfindungen arbeiten wir nun mithilfe des SEIN-Modells (SEIN steht hier für Spüren, Erlauben, Integrieren & Nähren).


Diese vier Elemente erlauben dem Nervensystem wieder Sicherheit zu empfinden und sind der erste Schritt auf dem Weg zu deinem authentischen Ich. Du lernst dich und deine wahre Persönlichkeit liebevoll anzunehmen und handelst aus diesem Zustand heraus authentisch, so wie es dir und deinen wahren Bedürfnissen entspricht, so dass du dein Leben für dich stimmig gestalten kannst.


Warum eignet sich Neuro-Embodiment besonders für HSP?


Hochsensiblen Menschen fällt es durch die intensive Wahrnehmung und tiefe Verarbeitung besonders leicht, einen Zugang zu ihren Körperempfindungen zu finden. Manchmal bedarf es etwas Übung, falls diese Empfindungen in der Vergangenheit zu oft weggeschoben und abgespalten wurden, aber durch meine Anleitung können sie sich meist sehr schnell mit sich und ihrem Körper verbinden. Ich habe außerdem die Erfahrung gemacht, dass Hochsensible diese Empfindungen sehr schnell mit sehr lebhaften und detaillierten Bildern verbinden und wertvolle Impulse entwickeln, wie sie mit diesen Bildern verfahren wollen. Das erleichtert den Prozess sehr. Offenheit, Neugierde und Kreativität sind weitere typische Merkmale von HSP, die dieser Methode zugutekommen.


Hast du Interesse, Neuro-Embodiment auszuprobieren?


Ab November habe ich mehrere freie Plätze für 1:1 Neuro-Embodiment (NESC) Coachings. Für mehr Informationen klicke den Button oder schreibe mir eine Nachricht über das unten stehende Kontaktformular.


Willst du mehr über NESC-Coaching und den Zusammenhang von Hochsensibilität und Nervensystem allgemein erfahren, dann schau dir gerne meine folgenden Blog-Artikel an:

"Was ist NESC"

"Was hat Hochsensibilität mit dem Nervensystem zu tun?"


*zitiert von Britta Kimpels Website (der Gründerin von NeuroEmbodied Soul Centering® (NESC))

17 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen