top of page

Mein Monatsrückblick April 2023

Aktualisiert: 3. Mai 2023


Kurzer Rückblick März


Im März gab es von mir keinen Monatsrückblick - ganz einfach, weil keine Kapazitäten zum Bloggen übrig waren. Ich hatte meine 2. Venen-OP und nur zwei Tage später hatte mein zehnjähriger Sohn einen schweren Unfall, lag 10 Tage im Krankenhaus und war auch danach noch lange nicht wieder fit für die Schule. Das hat uns alle sehr mitgenommen. Während der Zeit im Krankenhaus und der Woche danach haben mein Mann und ich nur funktioniert und auch jetzt ist die Anspannung noch nicht wieder komplett von uns gewichen - einfach auch weil die gesundheitlichen Einschränkungen weiter bestehen. Ein paar gedrückte Daumen, dass doch noch alles bestmöglich ausgeht, könnten wir gerade wirklich gebrauchen.


Dazu habe ich auch sehr viel gearbeitet. Ich habe einige NESC Schnuppersessions und Kennenlerngespräche gegeben von denen sich gleich fünf ganz tolle Frauen dazu entschlossen haben, mit mir weiterzuarbeiten und ihr Nervensystem wieder nachhaltig regulieren zu lernen.


Neuer Start NESC 1:1 Begleitung


Im April ging es dann auch gleich los. Ich freue mich, dass alle meine Klientinnen so offen, neugierig und motiviert in diesen Prozess gestartet sind und sich schon jetzt ganz neue Sichtweisen zeigen und ganz wichtig: spüren lassen!! Das braucht auch oft viel Mut, denn jahrelang haben wir meist unsere Gefühle weggeschoben, ignoriert oder uns von ihnen abgelenkt. Sie sind schließlich nicht immer angenehm und stören einfach. Wie einfach wäre es doch, einfach ohne sie durch die Welt zu gehen - ohne Angst, Wut, Trauer, Überforderung und Überreizung. Aber so funktioniert das leider nicht, unsere Gefühle lassen sich nicht einfach wegdrücken. Sie sind in deinem Körper gespeichert und klopfen immer wieder an, in der Hoffnung nun endlich mal durchlebt werden zu können. Und je mehr sie ignoriert werden, desto heftiger kommen sie immer wieder zurück.


Ich liebe es in meiner Arbeit als NESC-Coachin meine Klientinnen auf diesem Prozess zu begleiten. Jede Session ist anders und oft kommt es zu faszinierenden, überraschenden Erfahrungen, die noch lange nachwirken und Dinge integrieren, gegen die wir uns so lange gewehrt haben. Und diesmal ganz ohne Widerstand und Ablehnung. Einfach nur schön!


Urlaub an der Ostsee


Über Ostern ging es für unsere kleine Familie für eine Woche an die Ostsee nach Kellenhusen. Da wir die Gegend schon sehr gut kennen und mein Sohn noch nicht wirklich fit war, sind wir es diesmal ganz langsam angegangen, mit wenigen Ausflügen, dafür vielen Spaziergängen und viel Ruhe. Das hat allen gutgetan. Trotzdem reichte es noch für Trips nach Fehmarn und in den Grömitzer Zoo. 💙



Gelesen im April

Der April war durch den Urlaub ein richtig guter Lesemonat. Sechs Bücher sind es am Ende geworden und alle sechs waren toll. Endlich habe ich auch mal wieder einen King gelesen - ich tue mir bei 1000+Seiten-Büchern ja immer ein bisschen schwer, in die Gänge zu kommen. Deshalb habe ich Sleeping Beauties im Buddyread mit zwei anderen Bücherwürmern von Bookstagram gelesen, das hat dazu motiviert dranzubleiben.

Ein besonderes Highlight war wieder der mittlerweile schon 4. Teil der Sörensen Reihe "Sörensen sieht Land" von Sven Stricker. Ein Kommissar mit Angststörungen?! Ich finde die Reihe total klasse, realistisch und teilweise auch sehr tiefgehend. Eine Empfehlung für alle Krimileser!



Und hierüber habe ich im April gebloggt:


Warum unser Nervensystem davon profitiert, wenn wir der Selbstfürsorge mehr Aufmerksamkeit schenken.


Leidest du sehr unter deiner Hochsensibilität? Vielleicht ist sie gar nicht dein wirkliches Problem.


Und wie kommt man aus einem Shutdown wieder heraus?


Wer kennt sie nicht, die meist gut gemeinten Ratschläge "Stell dich nicht so an!"?! Aber ist es wirklich so einfach?



Das steht im Mai an:


  • Arbeit mit meinen NESC-Kundinnen

  • Arbeit an Workbook und Audios für den Re-Launch meiner Nervensystemregulationsangebote im Sommer

  • Einen Gang runterschalten und öfter mal Pause machen

  • Flylady Haushaltssystem wieder im Alltag integrieren


18 Ansichten1 Kommentar

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen
bottom of page