top of page

Mein Business-Rückblick: Januar bis Mai 2024

Die ersten vier Monate von 2024 sind bereits vergangen und es ist wieder eine ganze Menge passiert: Ich kann nun auch vor Ort in meinem Praxisraum bei Marburg Klientinnen empfangen und muss nicht mehr ausschließlich online arbeiten. Hypnose findet immer mehr Platz in meinen Coachings und ich habe mich zur Entspannungstherapeutin ausbilden lassen. Und ganz wichtig: Es gab eine Veränderung bezüglich meiner Zielgruppe. Willst du mehr erfahren? Dann lies jetzt weiter!



 

Praxisraum bei Marburg & Online Coaching


Seit Anfang Januar kannst du mit mir nicht mehr nur online per Zoom zusammenarbeiten, sondern auch vor Ort in meinem Praxisraum in Cölbe in der Nähe von Marburg. Obwohl Nervensystemarbeit und Hypnose auch online funktionieren, hatte ich große Lust Klientinnen vor Ort auch offline zu unterstützen.


Dabei bin ich auf das Praxisraum-Sharing von Zeiträume in Cölbe gestoßen, was mir die Möglichkeit gibt, erstmal nur an einem Tag pro Woche einen Praxisraum anzumieten und mit der Zeit aufzustocken. Auch gibt es dort einen kleinen Gruppenraum für Kurse und Seminare, wo ich in der nahen Zukunft meinen ersten Entspannungskurs abhalten kann. Eine perfekte Lösung!


Dennoch ist weiterhin jedes meiner Coachingangebote auch Online per Zoom möglich. 😊


Mein gemütlicher Praxisraum im Haus Zeiträume in Cölbe bei Marburg.

Die Kraft der Hypnose - so einfach, so effektiv.


Je mehr ich mich auch im Hypnose Coaching ausprobieren darf, desto begeisterter bin ich! Hypnose ist so eine wunderbare, einfache und effektive Art und Weise, um Dingen, die du erreichen oder verändern möchtest, noch einmal einen richtigen Turbo mitzugeben. Wir können mit Hypnose nicht deine Persönlichkeit verändern oder völlig abgehobene Ziele erreichen - aber wir können deine Motivation und dein Durchhaltevermögen um einiges verstärken und vertiefen. Indem du dein Unterbewusstsein mit auf die Reise nimmst. Oft braucht es dafür nur ein bis drei Sitzungen - je nach Thema und persönlichem Empfinden.


Auch in meinen Hypnose-Sessions arbeite ich gerne ganzheitlich und körperorientiert. Dazu gehört eine ausführliche Anamnese, damit wir herausfinden können, ob hinter der angesprochenen Herausforderung vielleicht noch ein ganz anderes, eigentliches Problem steckt. Die Ergebnisse werden dann ggf. direkt mit in die Hypnose übernommen.


Du wohnst weiter weg? Kein Problem, Hypnose Coaching funktioniert auch wunderbar online per Zoom. Melde dich gerne bei Interesse hier.


Entspannungstherapie - Ein weiteres Puzzleteil findet seinen Platz.


Im März fand meine Ausbildung zur zertifizierten Entspannungstherapeutin & -pädagogin und Kursleiterin für Progressive Muskelentspannung nach Jacobson statt an der terramedus Akademie für Gesundheit statt.


Ich beschäftige mich so viel mit dem Thema Nervensystem, Dysregulation und Burnout, dass ich am Thema Entspannung natürlich nicht vorbeikomme. Entspannungsübungen sind gut und wichtig, um in einem stressigen, belastenden Moment wieder ein bisschen runterzufahren. Regelmäßige Entspannungsübungen verhelfen uns zu mehr Balance im Alltag - wobei nicht jede Übung für jede Person geeignet ist. Da hilft nur Ausprobieren!


Als Nervensystem-Coach bin ich ein großer Fan der Progressiven Muskelentspannung (PMR), da wir die Entspannung durch Muskelanspannung und -entspannung hervorrufen, also gleichzeitig mit dem Körper arbeiten und aktiv Stresshormone abbauen. Das ist gerade für Menschen mit einem chronisch dysregulierten Nervensystem die einfachste und beste Methode, sich zu entspannen (während Autogenes Training oder Meditation in diesem Zustand oft gar nicht möglich sind).


Neben PMR waren auch Qi Gong, Autogenes Training, Fantasiereisen und Meditation Themen der Ausbildung und ich plane für die zweite Jahreshälfte einen etwas anderen Entspannungskurs hier vor Ort in der Nähe von Marburg anzubieten, der eine Mischung aus Wissensvermittlung zu den Themen Stressbewältigung und Nervensystemarbeit und dem Reinschnuppern in verschiedene Entspannungs- und Regulationstechniken werden soll. Wenn du jetzt schon Interesse hast, lass dich gerne direkt auf die Warteliste setzen.


Impressionen der Entspannungstherapeuten-Ausbildung in Frankfurt/Höchst

Neue Positionierung - Wer ist denn nun meine Zielgruppe?


Als ich vor zwei Jahren mit meinem Coachingbusiness gestartet bin, lag mein Hauptfokus auf dem Thema Hochsensibilität, wurde aber schnell vom Thema Nervensystem abgelöst. Das lag vor allem daran, dass ich bald erkannt habe, dass meistens nicht die Hochsensibilität an sich das Problem darstellt, sondern ein chronisch dysreguliertes Nervensytem, welches notwendige Veränderungen und Anpassungen in unserem Alltag einfach nicht zulässt.


Mit der Fokussierung auf das Thema des dysregulierten Nervensystems fanden allerdings vor allem Frauen zu mir, die so tief in einer Dysregulation steckten, dass diese sich bereits zu einer handfesten Angststörung oder Depression ausgewachsen hatte. In diesen Fällen bin ich als Coach leider nicht die richtige Ansprechpartnerin und muss die Anfragenden an ausgebildete Psychotherapeuten verweisen. Für meine Art der Nervensystemarbeit braucht es eine gewisse körperliche und mentale Stabilität, sowie viel Neugier, Geduld und Einlassungsvermögen.


Deshalb unterstütze ich Frauen, die bereits ein Tal durchwandert haben, schon viel Persönlichkeitsentwicklung, Therapien, Krisen oder sogar ein Burnout hinter sich haben und eigentlich genau wissen, was sie brauchen und wollen und doch immer wieder an der Umsetzung scheitern. Hier komme ich ins Spiel!

Mein Schwerpunkt liegt im körperorientiertem Coaching, Hypnose-Coaching und der Arbeit mit dem Nervensystem, sodass Veränderungen nicht nur auf mentaler Ebene erfolgen, sondern auch gespürt und damit nachhaltig verankert werden können.


Willst du mehr über die Entstehung meiner neuen Positionierung erfahren, dann lies gerne auch meinen Blogartikel: "Gehörst du zu meiner Zielgruppe? - Wann bin ich der richtige Coach für dich?".


Was von Januar bis April sonst noch los war


  • Das Jahr startete leider mit einem plötzlichen Todesfall in der Familie und die folgenden Wochen und Monate waren von viel Stress und Krankheit geprägt.


  • Zu Ostern ging es für uns dann endlich in den langersehnten und so nötigen Norderney Urlaub! Endlich ein Tapetenwechsel, raus aus dem Alltag, Familienzeit. Leider war unsere Urlaubswoche sehr verregnet und kalt - aber sobald das Wetter es zu lies, waren wir draußen, die gute Meerluft genießen. So schön! Und Zeit zum Lesen hatte ich auch eine ganze Menge.

Impressionen aus Norderney, Ostern 2024

  • Zudem hatte ich auf Norderney die Möglichkeit, meine NESC-Kollegin Katharina Holch (Energie im Alltag) bei einem Kaffee und einer Tasse Tee endlich einmal live und in Farbe zu treffen. Wir hatten eine kurze, aber ganz wunderbare Zeit zusammen.


  • Ich bin endlich The Content Society von Judith Peters aka Sympatexter für ein Jahr beigetreten, um meinem Blog (und damit auch meiner Webseite) noch mehr Reichweite (unabhängig von Social Media) zu verschaffen. Ich freue mich auf das kommende Jahr! 🎆


Was ich von Januar bis April gebloggt habe









Ausblick auf die nächsten Monate


  • Ich freue mich darauf bis in den Sommer hinein, mit meinen INNER BALANCE Klientinnen in der viermonatigen 1:1 Nervensystem-Begleitung weiterzuarbeiten. Es ist sogar noch ein Platz frei, falls du Interesse an einer Begleitung hast. Hier findest du mehr Infos.


  • Ich möchte auch hier vor Ort im Raum Marburg noch sichtbarer werden. Flyer sind bereits gedruckt!


  • Ansonsten möchte ich allerdings weiterhin sehr auf meine eigene Balance achten und dringend wieder mehr meine eigene Gesundheit priorisieren. Daher werden größere Projekte wohl erst nach dem Sommer angegangen werden.

34 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page