top of page

Mein Monatsrückblick September 2022

Aktualisiert: 4. Okt. 2022

Ende August gab es keinen Monatsrückblick, nachdem wir aus unserem Sommerurlaub am Gardasee noch einen blinden Passagier mitgebracht hatten! Corona hat uns so richtig heftig erwischt und die Genesungsphase hat bis weit in den September angedauert. Mit der sich anschließenden Venenentzündung kämpfe ich immer noch ein bisschen. Aber das wird schon! Hoffentlich. 😅 Trotzdem ist diesen Monat wieder viel passiert und ein paar dieser Dinge möchte ich heute mit euch teilen.


NESC-Schnupperpakete

Zum Anfang des Monats lief mein Angebot für drei NESC-Coaching Schnupperpakete aus und ich freue mich so sehr, dass drei Frauen diese Möglichkeit ergriffen haben, um die NESC-Methode kennenzulernen. Die Coachings sind noch in vollem Gange und ich bin immer wieder fasziniert, was sich bei den Sessions zeigt. Wir arbeiten ja nie mit einem geplanten Ablauf, sondern immer mit dem, was sich gerade - genau im Moment der Session - am eindringlichsten zeigt. Daher ist auch jede Session anders und mir ist letztens erst wieder bewusst geworden, mit was für einer Gelassenheit und neugierigen Erwartung ich in die jeweiligen Sessions reingehe. Anfangs hat mich das "Nicht-wissen-was-kommt" immer sehr nervös und unsicher gemacht, aber mittlerweile bin ich ganz bei mir und kann den Raum für meinen Coachee ganz entspannt halten.


Ich freue mich darauf, ab Anfang November dann auch die ersten 1:1 Plätze für mein NeuroEmbodiment Coaching anzubieten - als dann frisch zertifizierter NESC-Coach. Dein unverbindliches und kostenloses Kennenlerngespräch kannst du hier schon buchen.


Mein Newsletter "Post für dich"

Ich habe im September auch meinen Newsletter "Post für dich" gelauncht! Das war sehr aufregend und ich freue mich riesig, dass sich bereits einige tolle Frauen auf meine Liste eingetragen haben. 💙Warum jetzt auch noch ein Newsletter? - Diese Frage habe ich in einem extra Blogartikel beantwortet, den du hier ausführlich nachlesen kannst. Um es kurz zu machen: Es ist mir wichtig, auch neben der oft recht überstimulierenden und schnellen Social Media Welt mit euch in Kontakt zu bleiben. Zudem gibt so ein nicht-öffentlicher Newsletter auch die Möglichkeit, noch etwas persönlicher auf bestimmte Themen einzugehen. Ganz abgesehen davon, schreibe ich auch einfach total gerne. 😊


Wenn du es noch nicht geschafft hast, dich einzutragen, aber gerne ein bis höchstens zwei Mal im Monat Post von mir in deine Mailbox haben möchtest, dann melde dich jetzt hier für meinen Newsletter an! Ich freue mich auf dich!!



Auszeit in Hamburg

Am letzten Wochenende des Monats habe ich drei Tage in Hamburg verbracht, sozusagen als verspätetes Geschenk zu meinem 40. Geburtstag von meinem Mann (dank Corona bestand bisher keine Möglichkeit meinen "Me-Time Reisegutschein" früher einzulösen). Ich mag Hamburg sehr gerne und habe die Chance genutzt, mich endlich mal wieder mit zwei Freundinnen zu treffen. Zusammen hatten wir am Samstag einen wunderschönen Tag, trotz durchgehendem Regenwetter. Wir haben im bretonischen Restaurant Ti Breizh sehr leckere Galettes gegessen, waren Büchershoppen, haben in der Speicherstadt schöne Fotos gemacht und anschließend noch bei einem Eistee zusammengesessen und gequatscht.


Ich habe extra wenig eingeplant für dieses Wochenende. Die Stadt kenne ich bereits ganz gut und es war mir am wichtigsten, Zeit mit meinen Freundinnen zu verbringen. Die restliche Zeit habe ich mit Bummeln und ganz entspannt auf meinem Hotelzimmer verbracht - und sogar ein bisschen gearbeitet (was sich aber gar nicht so angefühlt hat 😉). Das Regenwetter hat auch nicht wirklich zum Sightseeing eingeladen.


Was ist sonst noch passiert?

  • mein drittes und letztes NESC Praktikum hat stattgefunden. Kaum zu glauben, dass die Ausbildung nun auch schon wieder fast vorbei ist. Ich werde es vermissen!

  • nach dem Ende meines Reha-Nachsorge-Programms habe ich mich im Fitness-Studio angemeldet und bereits mein Einführungstraining erhalten. Jetzt kann es losgehen! 💪

  • wir haben Kindergeburtstag im Kletterwald gefeiert, wobei ich lieber von unten mitzugeschaut habe. 😉

  • die Rapid Blog Flow Challenge von Sympatexter fand statt. Zusammen mit mehreren hundert anderen Blogger:innen habe ich eine Woche lang nicht nur 8 neue Blogartikel angelegt, sondern auch einen Artikel zum Thema "50 Facts über mich" veröffentlicht.


Gelesen und geschaut im September

Gelesen habe ich diesen Monat tatsächlich nicht sehr viel - dafür war einfach zu viel los oder die Energie hat schlicht gefehlt. Der Nordsee-Krimi "NordWest Zorn" von Svea Jensen hat mich in ein winterliches St. Peter-Ording versetzt, mit einem Fall, der wirklich an die Nieren ging.

Ich bin ein großer Fan von Karin Slaughter, allerdings gefallen mir ihre Sara Linton Reihen um einiges besser als die einzelstehenden Thriller aus ihrer Feder. Trotzdem hat mich "Die falsche Zeugin" nach einem etwas zähen Einstieg noch gut unterhalten.

Und auch der 2. Teil der Dorfschullehrerin von Eva Völler war wieder eine gute Mischung aus Geschichte (hessisches Grenzgebiet zur DDR in den 1960er Jahren) und Herz-Schmerz.